Mechatronik-Azubi Berlin

Ich bin Magdalena, die Kfz-Mechatronik-Auszubildende

Ich habe bei AUTOVIVA im September 2018 meine Ausbildung als Kfz-Mechatronikerin begonnen.

Meine Aufgaben in der Werkstatt sind jeden Tag aufs Neue interessant und lehrreich gestaltet.
Oftmals ist es ja so, dass die Berufsschule der langweiligere und theoretische Teil der Ausbildung ist, doch bei uns ist sogar der Unterricht sehr interessant und gut gestaltet.
Wir haben zum Beispiel einen kleinen Elektromotor gebaut, um die Funktionsweise eines Elektromotors besser zu verstehen:
Wir bekamen Rohmaterial, was wir auf die vorgegebene Größe zuschneiden und danach mit Hilfe einer Anleitung zusammenbauen mussten.
Am Ende stand der kleine Motor fest auf der Grundplatte und drehte sich, wenn man ihn beispielsweise an eine Batterie anschloss.
Damit er sich jedoch überhaupt dreht, mussten bestimmte Dinge gegeben sein, wie zum Beispiel eine gute Isolierung an den richtigen Stellen, damit sich ein Magnetfeld bildet.
Wenn Sie wissen möchten, wie dieser Motor aussieht, bitte ich Sie, einmal in der Spalte rechts (oder auf dem Tablet unten) zu schauen, dort finden Sie ein Bild meines selbst gebauten Elektromotors!
Dies ist ein kleiner Einblick in den schulischen Teil meiner Ausbildung.

Nun fahre ich mit der Werkstatt und meinen Kollegen fort:
Ich habe mich von Anfang an sehr wohl in unserem Team gefühlt und wurde sehr herzlich aufgenommen, was mir den Einstieg in die ungewohnte Umgebung mit den ganzen neuen Eindrücken erleichtert hat.
Am Anfang lernte ich einfache Sachen, wie das Eindecken eines Kundenautos, die Funktionen unserer Geräte und wo diese platziert sind. Es kommt jeden Tag etwas Neues, Spannendes und manchmal auch Schwieriges dazu, so dass mir nie langweilig wird. Das ist auch eines der Dinge, die mich sehr faszinieren, weil immer, wenn ich denke, ich habe etwas verstanden, kommt noch etwas zu dem Thema dazu, das ich vorher nicht wusste.
Meine Kollegen sind sehr geduldig und hilfsbereit, wenn ich mal etwas nicht verstanden habe oder wieder vergessen habe, wofür ich im Übrigen auch sehr dankbar bin.
Sollten meine Kollegen jedoch mal nicht weiter wissen oder keine Zeit haben, habe ich noch unsere Chefin und Meisterin Frau Palm, die bisher jede von mir gestellte Frage mit einer guten Antwort erwidert hat.

Ich hoffe, Ihnen hat der kleine Einblick in meine Ausbildung gefallen und Ihr Interesse geweckt.

 

Ein Kommentar zu “Ich bin Magdalena, die Kfz-Mechatronik-Auszubildende

  1. Eine Ausbildung ist auf jeden Fall eine gute Gelegenheit für Studenten, sodass sie besser verstehen können und Erfahrung sammeln können. Ich finde es notwendig, dass das Team freundlich ist, sodass man sich sofort wohlfühlen kann. Interessanter Beitrag und viel Erfolg für deine Karriere!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Aus Gründen der Sicherheit lesen wir eingehende Kommentare stets persönlich, bevor wir sie freischalten. Wir behalten uns vor, rechtswidrige und beleidigende Kommentare nicht freizugeben.